Bosch versucht "Angst" gegenüber Elektromobilität abzubauen

Mit einem integrierten Programm können E-Fahrer ihre Fahrt planen, ohne Angst stromlos auf dem Weg zum Ziel zu stranden.

Mittelpunkt des Programms ist E-Auto-Fahrern die "Angst" vor fehlender Reichweite zu nehmen. Der Kauf eines Elektroautos scheitert nämlich häufig an der "Reichweitenangst" des Neuwagenkäufers. Bosch glaubt die Lösung zu haben: System!e. 
System!e ist ein Programm, das Autofahrer genau wissen lässt, wann dem E-Auto der Strom ausgeht und wo die nächste Stromquelle ist. Dadurch soll die Fahrt mit einem E-Auto erleichtert und die Angst ohne Strom liegenzubleiben, genommen werden. System!e berechnet die verfügbare Reichweite aus Umgebungsdaten (z.B. Verkehrslage und Wetter) und Daten des eigenen Fahrzeugs. Der "Lade-Assistent" gibt dem Fahrer dann Informationen über notwendige Ladepausen. Rainer Kallenbach (Chef, der neuen Bosch-Abteilung, die sich um vernetzte Mobilitätslösungen kümmert): "Unser Ziel ist, dass in einem Elektroauto auch Langstreckenfahrten völlig entspannt sein können".
 

Den ganzen Artikel über die neueste Entwicklung können Sie hier lesen.

 

 
 

Zurück zur Übersicht